Hausordnung

Regelungen bezüglich des Reitens:

Die Verwendung von Sturzhelmen ist Pflicht, Wirbelsäulenschutz wird empfohlen. Die Auswahl der Pferde erfolgt nach den individuellen Wünschen und dem Kenntnisstand der Reiter unter Einbeziehung des Gesundheitszustandes und der Belastungsfähigkeit der Tiere. Trotz einer vorherigen Absprache kann sich die Zuweisung der Pferde zu den Reitern ändern. Wir wägen den Kenntnisstand der Reiter ab und bestimmen nach diesem die folgenden Reitstunden. Den Anweisungen der Trainer ist Folge zu leisten! Auf den Pferden ist das Rauchen, Essen, Telefonieren und Kaugummikauen verboten. Nach dem Genuss alkoholischer Getränke ist das Aufsitzen auf die Pferde verboten.

Der Reithofj übernimmt keine Verantwortung für eventuelle Unfälle.
DAS REITEN GESCHIEHT AUF EIGENE GEFAHR!

Kleinkinder dürfen nur mithilfe der Eltern auf die Pferde steigen. Für Beschädigungen am Pferdehof und an seiner Ausrüstung muss der Verantwortliche in vollem Maße aufkommen. Die Pferde dürfen nur an die "lo kikötö" nur mit "kötöfek" angebunden werden. Geben Sie bitte Tonsignale wenn Sie sich den Pferden nähern. Das Pferd ist von Natur aus ein ängstliches, sogenanntes Fluchttier. Deshalb kann auch das friedlichste Pferd einen Unfall verursachen, wenn es erschrickt. Nähern Sie sich bitte von der Seite nach Vorne und sprechen Sie es an, am besten so, dass es Sie sehen und hören kann. Es ist STRENG VERBOTEN die Pferde mit Süssigkeiten zu füttern. Die Pferde dürfen nur unter Genehmigung aus den Ställen geführt werden. Achten Sie auf die Ordnung.

Restliche Tiere:

Es ist VERBOTEN die Tiere zu verfolgen. Das Streicheln ist nur erlaubt wenn sich die Tiere selbstständig nähern. Um die Tiere bei guter Gesundheit zu halten ist es VERBOTEN sie mit irgendwelcher mitgebrachter Nahrung zu füttern. Sie dürfen nur die hier zubereiteten Sachen fressen.